Swiss Egyptological Doctoral Course

Der Swiss Egyptological Doctoral Course verfolgt das Ziel, die beiden einzigen Schweizer Universitäten an denen Ägyptologie als volles Studium angeboten wird – Basel und Genf – in der Ausbildung der Doktorierenden zu verbinden. Die Doktorierenden werden in aktuelle Forschungsthematiken eingeführt und vernetzen sich im Rahmen von Workshops und Tagungen untereinander und mit international renommierten  Fachvertreter-innen.

Es finden jährlich ein bis zwei Treffen statt, die den wissenschaftlichen Bedürfnissen der Doktorierenden angepasst sind, zu denen aber auch Masterstudierende und Mitarbeitende des Mittelbaus (Assistierende, Projektforscher-innen) eingeladen sind.

Es handelt um ein interuniversitäres Ausbildungsmodul, das zusätzlich oder alternativ zu bestehenden Programmen (z.B. Doktoratsprogramm der Basler Altertumswissenschaften) besucht werden kann. Das Angebot ist ein wichtiges Instrument der strukturierten Betreuung der Doktorierenden.

 

Vergangene und geplante Veranstaltungen:

  • 20./21. Oktober 2017.  Valley of the Kings: 200 years of discoveries, research, and preservation. Basel.
    Programm
  • 2./3. Dezember 2016.  Because I’m Hâpy. Der Fluss und die Überschwemmung im Alten Ägypten. Neuchâtel.
    Programm
  • 27./28. November 2015. Ancient Egyptian Networks. Delémont
    Programm
  • 9. Mai 2015. Royal Families in the New Kingdom. Basel
    Programm
  • 5./6. Dezember 2014. 3000 years of written expression: registers of language and writing in Ancient Egypt. Genf
    Programm
  • 3./4. April 2014. Current Research in Ancient Egyptian Religion: Osiris - Amun - Mut. Basel
    Programm
  • 15.-16. November 2013. Altägyptische Ikonographie - Iconographie de l'Egypte ancienne: divine images - images of the divine. Basel
    Programm
  • 4. Mai 2013. How to reuse a tomb? Secondary Burials in Thebes. Basel      
    Programm
  • 29.–30. November 2012. Altägyptische Geographie – La géographie de l’Égypte ancienne. Fribourg