Informationen und Richtlinien betreffend Coronavirus: Kein Präsenzunterricht – Rosshof geschlossen

Alle Gebäude der Universität sind bis auf weiteres grundsätzlich geschlossen.

Das Notfall-Betriebskonzept des DAW (zuletzt aktualisiert am 16. Juli 2020) ist hier einsehbar, das Schutzkonzept finden Sie hier.

Studierende haben während der Bibliotheksöffnungszeiten mittels UniCard Zugang zur Bibliothek und dürfen die Arbeitsplätze im 1. OG der Bibliothek nutzen. Die externen InhaberInnen einer aktiven § 3 Zugangsberechtigung erhalten die gleichen Zutrittsrechte. Der Zutritt zum Forschungstrakt ist untersagt, die Nutzung des Cafés folglich nicht möglich.

Die eingetragenen NutzerInnen der festen Arbeitsplätze im Erdgeschoss der Bibliothek (Räume 14 und 21) haben wieder Zugang zu ihren Arbeitsplätzen. Die Anmeldung erfolgt via separatem Doodle, der durch den Bibliothekar kommuniziert wird.

Bitte beachten Sie die universitären Hygiene-Vorgaben (vgl. Schutzkonzept), wenn Sie sich vor Ort aufhalten. Die weiteren Massnahmen werden im Betriebskonzept erläutert. Im Hinblick auf ein etwaiges Contact Tracing ist der Eintrag im Anwesenheitsplan für alle Mitarbeitenden unabhängig von der Dauer des Aufenthalts im Rosshof weiterhin obligatorisch.

Ausführliche Informationen für Studierende, Dozierende und Mitarbeitende sowie Aktualisierungen der Richtlinien und Massnahmen der Universitätsleitung finden Sie hier.

 


Ägyptologie

Im Fachbereich Ägyptologie der Universität Basel beschäftigen sich Studierende und Forschende mit der reichhaltigen materiellen und textlichen Hinterlassenschaft des Alten Ägypten: Archäologie, altägyptische Sprachen, Religion, Geschichte, Architektur und Objekte werden mithilfe aktueller Theorien und Methoden untersucht. Dabei bilden sowohl im Studium wie in der Forschung die internationale Vernetzung, der interdisziplinäre Austausch und die Nutzung digitaler Technologien einen wesentlichen Bestandteil.

Neben der Ausbildung in Vorlesungen und Seminaren bieten wir regelmässige Exkursionen im In- und Ausland an. Zudem besteht die Möglichkeit von Grabungsteilnahmen an Basler archäologischen Projekten oder im Rahmen von Kooperationen, sowie von Praktika in verschiedenen Institutionen.

Das Basler Profil zeichnet sich durch langjährige Forschungstätigkeit in der Thebanischen Nekropole, insbesondere im Tal der Könige, sowie durch Forschungsprojekte in den Bereichen der Religions-, Sprach-, Kultur- und Bildwissenschaft aus.

Departement Altertumswissenschaften
Ägyptologie
Petersgraben 51
4051 Basel
Schweiz

Tel: +41 61 207 23 40