Naturwissenschaftliche Methoden zur Analyse von Überresten menschlicher Kultur sind aus der archäologischen Praxis nicht mehr wegzudenken. Der in der Schweiz einmalige Masterstudiengang Archäologie und Naturwissenschaften trägt dieser Entwicklung Rechnung. Er kombiniert die Vermittlung naturwissenschaftlicher Methoden mit Fragestellungen, Theorien und Methoden der Ägyptologie, der Klassischen Archäologie sowie der Ur- und Frühgeschichtlichen und Provinzialrömischen Archäologie. Diese integrative Verflechtung von Kulturgeschichte und Naturwissenschaften führt die Studierenden in eine interdisziplinäre Forschungskultur ein und fördert fächerübergreifendes Denken und Arbeiten.

Schwerpunkte der Lehre und Forschung

Der Studiengang bereitet auf die Berufstätigkeit als Archäologin oder Archäologe mit einer fundierten Kompetenz in Naturwissenschaftlicher Archäologie und in der interdisziplinären Zusammenarbeit vor. Neben praktischen Kenntnissen vermittelt er einen holistischen Forschungsansatz im Sinne einer integrativen Archäologie. Disziplinäre Schwerpunkte sind:

Das Curriculum umfasst die Module des Schwerpunkts Naturwissenschaftliche Archäologie und die Module eines der drei Schwerpunkte «Ägyptologie», «Klassische Archäologie» oder «Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie». Der Ergänzungs- und Profilierungsbereich setzt sich aus frei wählbaren Lehrveranstaltungen des gesamten Lehrangebots des Masterstudiengangs der Archäologie und Naturwissenschaften sowie der Altertumswissenschaften zusammen. Er dient dazu, Vorkenntnisse in Naturwissenschaftlicher Archäologie zu festigen, und ermöglicht die Vertiefung und Ergänzung von altertumswissenschaftlichen Kenntnissen und damit eine flexible und individuelle Profilbildung. Ebenfalls der Profilbildung dient ein idealerweise fächer- und methodenverbindendes Masterprojekt, das sich in ein Praktikum sowie eine daraus resultierende Projektarbeit gliedert. Das Masterstudium wird mit einer interdisziplinär konzipierten Masterarbeit sowie der Masterprüfung abgeschlossen.

Studienaufbau

Der Master ist der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor. Das Masterstudium umfasst insgesamt 120 Kreditpunkte (KP). 30 KP werden im Schwerpunkt Naturwissenschaftliche Archäologie erworben, 40 KP in einem der drei Schwerpunkte Ägyptologie, Klassische Archäologie oder Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie und 10 KP im Ergänzungs- und Profilierungsbereich. Masterprüfung und Masterarbeit ergeben weitere 40 KP. Ein Kreditpunkt (KP) ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.

Beim Masterstudiengang Archäologie und Naturwissenschaften handelt es sich um einen sogenannten Monostudiengang ohne weitere Studienfächer. 

MASTER OF ARTS (120 KP)
Archäologie und Naturwissenschaften
Studiengang

Berufsmöglichkeiten

Aufbauend auf der in Basel bereits bestehenden Spezialisierungsmöglichkeit «Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie» – die in der europäischen Universitätslandschaft weitgehend einzigartig ist – soll den sich wandelnden Bedürfnissen in archäologischer Praxis und Forschung Rechnung getragen werden.

Das Masterstudium bereitet die Absolventen/-innen – entsprechend ihrer disziplinären Schwerpunktsetzung – auf klassische und etablierte Berufsfelder in Museum, Denkmalpflege, Kantonsarchäologie, Kulturmanagement sowie nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen vor. Der verstärkte Einbezug naturwissenschaftlicher Methoden in die Arbeit archäologischer Praxisinstitutionen (Kantonsarchäologien, Archäologische Dienste u.ä.) eröffnet den Absolventen/-innen in diesem Tätigkeitsbereich gute Berufschancen.

Zulassungsbedingungen Master

Die Zulassung zum Masterstudium wird grundsätzlich durch die Studierendenordnung der Universität vom 28. September 2011 sowie die Studienpläne der einzelnen Studienangebote geregelt. Detailliertere Angaben zur allgemeinen Zulassung zum Masterstudium finden Sie hier.

Voraussetzung für eine Zulassung ohne Auflagen ist ein Bachelorabschluss einer von der Universität Basel anerkannten Hochschule im Umfang von 180 KP.

Die fachspezifischen Anforderungen werden im Studienplan des jeweiligen Faches unter Zulassungsvoraussetzungen (§3) festgelegt. Darüber hinaus kann die Wegleitung weitere Informationen enthalten, die für den erfolgreichen Studienverlauf von grosser Bedeutung sind.

Einschreibedaten

Die Anmeldung für das Bachelor- und Masterstudium – auch zu einem verspäteten Zeitpunkt – muss innerhalb festgelegter Anmeldefristen erfolgen.

Infoveranstaltungen

Die Universität Basel organisiert regelmässig Informationsanlässe für das Bachelor- und Masterstudium. Die Philosophisch-Historische Fakultät weist auf ihrer Veranstaltungsseite jeweils darauf hin. 
Einige Fachbereiche bieten zusätzlich separate Informationsanlässe oder Begrüssungsveranstaltungen an. Bitte informieren Sie sich auf der Seite des entsprechenden Fachbereiches, wann und wo solche Veranstaltungen angeboten werden.

Master Prüfung & Abschluss

 

Fristen und Termine Masterstudium (siehe Merkblätter unter Dokumente und Merkblätter)

Ab dem HS19 gilt die revidierte Rahmenordnung für das Masterstudium. Die Anmeldung zur Masterarbeit wird unabhängig von der Anmeldung zu den Masterprüfungen. Es kann neu auch nur ein Fach pro Session geprüft werden, d.h. die beiden Masterprüfungen können auf zwei Sessionen verteilt werden (Achtung: nur bei Studienfächern, bei Studiengängen ist eine Trennung der beiden Prüfungen nicht möglich). Es gelten neue Anmeldefristen für die Masterprüfungen, diese haben bisher gleichzeitig mit der Anmeldung zur Masterarbeit stattgefunden. 

Für die Masterarbeit gilt neu ab Anmeldesemester FS19 für alle Studierenden dasselbe Übernahme- und Abgabedatum (letztes Datum der Anmeldefrist).

Masterarbeit

Semester Übernahme, Abgabe 

Übernahme FS 2018, Abgabe FS 2019 (alte Masterordnung)

Übernahme HS 2018, Abgabe HS 2019 (alte / neue Masterordnung)

Übernahme FS 2019, Abgabe FS 2020 (alte / neue Masterordnung)

Übernahme HS 2019, Abgabe HS 2020 (neue Masterordnung)

Anmeldeformular verfügbar ab

abgelaufen

abgelaufen

08.04.19 07.10.19

Anmeldung Masterarbeit

abgelaufen

abgelaufen

07.05. - 23.05.19 05.11. - 21.11.19

Übernahmedatum

abgelaufen

abgelaufen

23.05.19 21.11.19
Abgabedatum abgelaufen individuell 22.02.20 20.08.20
Abgabe Bestätigungsformular Masterarbeit 07.02. - 28.02.19 04.08. - 27.08.19 spätestens bis 27.02.20 spätestens bis 27.08.20
Gutachten Abgabe durch Dozierende 3-Wochen-Regel 20.12.19 (erstmalig 6 Wochen vor Semesterende) 19.06.20 18.12.20
Notenmitteilung spätestens 13.06.19 spätestens 31.01.20 spätestens 31.07.20 spätestens 31.01.21
Einsicht Gutachten1 18.06. - 22.08.192 14.01. - 13.02.20 16.06. - 21.08.20 19.01. - 12.02.21
 
Masterprüfungen für Studierende des Studienfachs und Studiengangs

 Semester

FS 2019 (alte Rahmenordnung)

HS 2019 (alte / neue Rahmenordnung)

FS 2020 (alte / neue Rahmenordnung)

HS 2020 (neue Rahmenordnung)

Anmeldeformulare (Studienfach / Studiengang) verfügbar ab

abgelaufen

19.08.19

04.02.20 01.09.20

Frist Anmeldung Prüfungen

abgelaufen

17.09. - 26.09.19

18.02. - 27.02.20 15.09. - 24.09.20

Prüfungswoche

23.05. - 29.05.19 (Do., Fr., Mo., Di., Mi.)

16.12. - 20.12.19

25.05. - 29.05.20 14.12. - 18.12.20
Notenmitteilung 13.06.19 13.01.20 15.06.20 18.01.21
 
Beantragung MA-Abschlussdokumente

 Semester

FS 2019

HS 2019

FS 2020

HS 2020

Frist Antrag auf Abschluss

18.06. - 22.08.192

14.01. - 13.02.20

16.06. - 21.08.20 19.01. - 12.02.21

Diplomfeier

14.09.19

21.03.20

12.09.20 27.03.21

 

1 Ab Notenmitteilung. Gleichzeitig mit der Antragsfrist auf Abschluss.
2 Sommerpause vom 12.07.19 bis einschliesslich 05.08.19. 

Alle Daten vorbehaltlich nachträglicher Änderungen.