Leitung

Prof. Dr. Susanne Bickel,
Project director, University of Basel

Lic. phil. Elina Paulin-Grothe
Field director, University of Basel

Abdu Daramally
Rais, Luxor

Team

Dr. phil. Faried Adrom
Research Fellow, University of Basel

Tanja Alzheimer, MA
Geodetic, Stockholm

Emanuele Casini, MA
Research Associate, University of Basel

Claudia Gamma, MA
Research Associate, University of Basel

Charlotte Hunkeler, MA
Research Associate, University of Basel

Matjaz Kacicnik
Photographer, Cairo

Dr. phil. Hans-Hubertus Münch
Research Fellow, University of Basel

Erico Peintner, Kons./Rest (FH)
Conservator, Cairo

Kooperationspartner/innen

Dr. David Aston
Egyptologist & Ceramic expert, Austrian Academy of Sciences, Vienna

Dr. Nesrin El-Hadidi
Archaeobotanist, Cairo University

Dr. Nakita Frater
Anthropologist, University of Zurich

Dr. Rim Hamdy
Archaeobotanist, Cairo University

Prof. Dr. Salima Ikram
Anthropologist, American University, Cairo

Prof. Dr. Somaia Ismail
Molecular geneticist, National Research Centre Giza

Dr. Christiane Jacquat
Archaeobotanist, University of Zurich

Dr. Rabab Khairat
Molecular geneticist, National Research Centre Giza

Dr. Sabrina Meyer
Anthropologist, University of Zurich

Dr. Anita Quiles
Archaeometry, IFAO (Institut français d’archéologie orientale), Cairo

Prof. Dr. Dr. med. Frank Rühli
Anthropologist, University of Zurich

Dr. med. dent. Roger Seiler
Anthropologist, University of Zurich

Agnieszka Wos Jucker, Kons./Rest
Textile conservator, Abegg Stiftung, Riggisberg


Forschungskooperationen

Im Rahmen der jährlichen Grabungskampagnen arbeitet das Kernteam der Universität Basel mit zahlreichen internationalen Spezialisten aus unterschiedlichen archäologischen und naturwissenschaftlichen Fachbereichen zusammen (Ägyptologie, Archäologie, Geodäsie, Medizin/Paläoanatomie, Anthropologie, Holz- und Textilrestauration, Keramik). Das Projekt dient zudem der Ausbildung von Studierenden der Ägyptologie der Universität Basel. 

Im Rahmen einer engen Zusammenarbeit und wissenschaftlichen Kooperation sind verschiedene internationale Forschungsinstitutionen mit dem University of Basel Kings' Valley Project assoziiert:

Frank Rühli

Universität Zürich: Institute of Evolutionary Medicine (IEM)

Prof. Dr. Frank Rühli bearbeitet mit seinem Team die Mumien und Mumienteile aus KV 31, KV 40 und KV64.

Salima Ikram

American University of Cairo

Die Expertin für Tiermumien, Prof. Dr. Salima Ikram, bearbeitet alle nicht-menschlichen Knochen- und Mumienreste.

David Aston

Österreichische Akademie der Wissenschaften

Dr. David Aston betreut die Dokumentationsarbeiten sowie die Auswertung des Keramikkonvoluts.

Rim Hamdy & Christiane Jacquat

University of Cairo / Universität Zürich

Faser- und Pflanzenreste, die v.a. aus dem Grabmobiliar (Matten, Truhen, etc.) stammen, werden von Dr. Rim Hamdy und Dr. Christiane Jacquat analysiert.

Agnieszka Wos Jucker

Abegg-Stiftung Riggisberg

Textilrestauratorin Agnieszka Wos Jucker leitet die Sichtung, Konsolidierung und technische bzw. materialkundliche Analyse der zahlreichen Stofffragmente und Mumienbinden.


Unterstützer

Ohne die Unterstützung durch unsere Kollegen vom ägyptischen Ministerium für Altertümer wären die bisherigen Erfolge der Universität Basel in Luxor nicht möglich gewesen. Wir bedanken uns daher besonders bei den ägyptischen Kollegen für die langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit.

FNSNF Logo
Universität Basel Logo

Seit 2009 wird das University of Basel Kings’ Valley Projekt von der Universität Basel sowie durch Fördermittel der Gertrud-Mayer-Stiftung und privater Sponsoren getragen. Ohne deren kontinuierliche Unterstützung wären die bislang erzielten Fortschritte und Erfolge des Projektes nicht möglich gewesen.

Beginnend mit Frühjahr 2015 finanziert der Schweizerische Nationalfonds (SNF) für 3 Jahre die vollständige Bearbeitung und Auswertung des Fundkomplexes KV 40.

Ab 2015 geniesst das Projekt auch die Unterstützung der Alumni der Universität Basel.

Wir danken allen Beteiligten und Förderern für ihre Unterstützung!